Ich schreibe viel darüber, was die letzten Jahre alles schiefgegangen ist. Es darf aber nicht vergessen werden, dass es auch viele engagierte Mediziner und Wissenschaftler, aber auch aus fachfremden Bereichen engagierte Menschen und Betroffenen gibt, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen und die sich trauen, die Wahrheit über die Pandemie und ihre Folgen auszusprechen.

Zu den Vorbildern zählen hier immer zwei:

Mutige WissenschaftlerInnen und MedizinerInnen, vereinzelt PolitikerInnen, aber auch willige und mutige JournalistInnen, die die Interview führen und freigeben (lassen)

2024

Chief Health Officer, Victoria (Australien):

„Recent data shows we’re coming out of this COVID wave. This is great news! However, please remember the virus is still here. It can still cause serious illness, long COVID & death, particularly in vulnerable groups. These simple steps remain important even between COVID waves.“ (15.02.24, Twitter)

Vorbildliche Aufklärung/Information zur Prävention

2023

Virologin Eckerle am 31.12.23 auf Twitter:

Ihre größte Denkfehler seit Pandemiebeginn waren, dass es irgendwann vorbei sein würde, dass das Virus bald alle genetischen Tricks ausgereizt habe und Menschen prinzipiell nicht krank sein wollen und zugänglich für Gesundheitsinformationen. Sie hätte niemals gedacht, dass Rechtspopulisten, Verschwörungserzähler und Quacksalber das Thema so für sich ausschlachten und jeder noch so triviale wissenschaftliche Aspekt politisiert werden könne.

2022

2021

2020